Weil

dietintenfisch ©

Weil ich mich endlich nicht mehr frage,

warum du bei mir bist.

Weil ich mich endlich nicht mehr plage,

mit meinem Zweifel, der ein Schutz vor Herzzerbrechen ist

und ein ganz mieses Schwein.

Weil du mich am besten von allen kennst,

nicht nur meinen Schein, sondern eben auch mein Sein,

weil wir unseren Alltag teilen,

weil wir ein gemeinsames Ziel anpeilen.

Weil du mich verstehst,

und mit mir meine Wege gehst.

Weil du lachst und mich damit glücklich machst.

Weil ich dich vermisse,

wenn du das Zimmer verlässt.

Weil ich dich tröste,

wenn du es brauchst und dabei wie ein Kind drein schaust.

Weil du du bist und ich ich.

Weil eben weil.