The show must go on.

dietintenfisch ©

Er seufzte, als er sein Spiegelbild begutachtete und feststellte, dass die meisten Merkmale, die ihn einmal zu einem attraktiven Mann gemacht hatten, in der Zeit verloren gegangen waren. Kein Wunder, dass seine Frau ihn verlassen hatte. In den letzten Monaten hatte er nichts aus sich gemacht, er hatte sich für die Arbeit krankschreiben lassen, er verließ das Haus nicht, an vielen Tagen nicht einmal sein Bett. Es hatte doch ohnehin keinen Sinn. Er hatte jetzt viel Zeit zum Nachdenken und wenn er begann sich mit seinen Grübeleien zu foltern, zwang er sich irgendetwas zu tun, nur um sich einen Moment von sich selbst abzulenken. Heute hatte der Tag besser begonnen, als die Tage zuvor. Er war aus dem Bett gestiegen und hatte ein ausgiebiges Bad genommen. Dann hatte er sich nackt vor den Spiegel gestellt und sein Elan verschwand aus ihm, so schnell er gekommen war. Er sah einen dicklichen Mann mit schlaffer Haut, zu viel Fett und zu wenig Muskulatur im Spiegel, der blutunterlaufene Augen hatte, die aussahen, als wäre er in eine Schlägerei verwickelt gewesen. Mehr Haare zu haben wäre auch nicht schlecht, dachte er, während er über seinen fast vollständig kahlen Kopf strich. „Ich bin hässlich“, sagte er laut. Er wickelte sich ein Handtuch um und verließ das Badezimmer. Auf dem Schreibtisch im Wohnzimmer lag die Nummer einer Escortdame, die ein Arbeitskollege für ihn aufgeschrieben hatte. Er griff zum Telefon und begann die Nummer zu wählen, hielt jedoch inne als sein Blick auf das Foto seiner Frau fiel, das noch immer an der Wand über seinem Bett hing. Er legte auf und nahm das Foto in die Hand. Er war froh, dass es einen Rahmen hatte, als seine Tränen auf das Glas fielen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s